«

»

Theater an der GHS

1.Folder AG. FilmClub (5 & 6 Klassen) „Es3. Die Abrechnung“ 

Ein moderner, gruseliger Stummfilm zu den alten Themen Liebe und Rache – und Horror-Clowns! Ein Kurzfilm von den SuS in der AG geschrieben, gedreht und geschnitten – unter der Leitung von Herrn Britton. Eine Premiere in der Schule (Grusel-Kino mit Popcorn) und die Teilnahme an Schulfilm-Wettbewerben in NRW sind für diesen Frühling geplant.

 

2. Folder AG.Theater (7, 8 & 9 Klassen) „Dracula. Das Hörspiel Live!“

Ein Theaterstück als Hörspiel inszeniert. Das Theaterpublikum sitzt im Studio bei einer Aufnahme des 

Klassikers, „Dracula“ für Radio GHS. Das Ensemble spielt Sprecher, Tontechniker, Geräuschemacher und Stimmungs-Chor um die spannende Geschichte von Lucy und Lilly Pommerly, zwei Waisenkindern, und deren Antrittsbesuch bei Ihrem Adoptivater Graf Dracula in Transylvanien. Können die Zwillinge das Schicksal der anderen jungen Damen im Dorf vermeiden, oder werden sie auch zu blutsaugenden ‚Kinder der Nacht‘ verwandelt? Diese gruselige, doch lustige Erzählung, trotz kurzer Unterbrechung eines Werbespot für Draculex, „Die Zahnpasta mit Biss!“, braust bis zu einem rauschenden Finale!  

Das eigenentwickelte Werk (in Zusammenarbeit mit Herrn Britton) hat am Donnerstag 11.04.19 in der Schule Premiere (Aufführungszeiten folgen) und ist für die Kölner Schultheater Woche 2019 beworben.

 

3. Folder WP Theater (7, 8, 9 & 10 Klassen) „Booom!“ 

Die ungebärdige Klasse 9c bekommt dem neuen, terrorisierenden Lehrer Herr Hilter. Nachdem ihr Lehrer einen Schüler misshandelt, verliert die Klasse ein Schulamtsverfahren gegen Herr Hilter und gerät noch tiefer unter seine Macht. Die Schülerinnen und Schüler verbünden sich und brüten einen Plan aus, um die grausame Wahrheit über Herr Hilter ans Licht zu bringen. Happy Birthday Herr Hilter… Eine knackige Komödie zu den Themen Mobbing und Bombendrohungen! Das eigen entwickelte Theaterstück, von Herrn Britton und Herr Pielen geleitet und von Herrn Britton geschrieben, nach Improvisation und Diskussion mit der Gruppe, hat am Freitag 12.04.19 in der Schule Premiere (Aufführungszeiten folgen) und ist für die Bonner Schultheater Woche 2019 beworben.

 

 

4. Folder (Projektwoche 2018/19) „Expedition Neuland“

Höhepunkt der 3-tägigen Projektwoche am Anfang dieses Schuljahrs, war eine Aufführung im Gartenhof am Schulfesttag, vor einem Publikum von Schüler/innen und Eltern. Leiter des Projektes waren Herr Fakesch und Herr Britton in Zusammenarbeit mit Frau Heyden (Tanz) und Frau Peters (Kostüm). „Expedition Neuland“ war ein Multi-Kunst-Projekt, das Theater, Tanz, angewandte Kunst, Technik, Musik, Sampling, Trommeln und Film verbindet und in einem „Live Event“ auf dem Schulfest endete. Das Projekt beschäftigte insgesamt über 50 Schüler und Schülerinnen!  Nach einer unerklärten Katastrophe (eigentlich eine Atomkraftwerkexplosion) liegt alles in Schutt und Trümmern. Eine Königin und ihr „Volk“ leben noch auf dem allerletzten grünen Fleck: dem Innenhofgarten. Gekleidet in Lumpen und mit immer weniger Ressourcen folgen sie einer elenden Existenz. Gerüchte erzählen von einem Paradies hinter dem Horizont, „Utopia“. Die Königin hat eine Expedition geschickt um dieses „Gelobte Land“ zu finden und empfängt die Rückkehrer der Expedition mit einem pompösen Empfang und großer Spannung sowie Erwartungen… Das Projekt wurde vom Schüler Roberto Gärtner aufgenommen und in Zusammenarbeit mit Herrn Britton und Herrn Fakesch geschnitten.

Klicken Sie auf den „Trailer“ und den Link zum „Making Of“ , als Dokumentarfilm (20 Minuten) auf Utube.

Expedition Neuland. Trailer https://youtu.be/R2OxvXGqYMc

Expedition Neuland. Making Of https://youtu.be/fG-EcDNQXe8